Definition und Prüfung individueller Qualitätsbedingungen

Definition und Prüfung individueller Qualitätsbedingungen

Über 120 verfügbare Testalgorithmen bieten nahezu unbegrenzte Möglichkeiten für die Qualitätsprüfung von Geodaten. Merkmale der QA-Tests:

  • Sehr schnelle Prüfung räumlicher Beziehungen, auch bei sehr grossen Datenmengen
  • Fehlergeometrie und beteiligte Features werden exakt identifiziert
  • Komplexe Attributbedingungen können mit räumlichen Bedingungen kombiniert werden
  • Individuelle Ausnahmen können gespeichert werden
  • Features aus unterschiedlichen Datenbanken können gegeneinander geprüft werden

Optimierte Datenproduktionsumgebung

Optimierte Datenproduktionsumgebung

Die ProSuite QA Extension ermöglicht Prüfungen direkt bei der Datenerfassung in ArcMap. Vor der Auslieferung garantiert eine sehr schnelle und umfassende Prüfung des gesamten Datensatzes die spezifizierte Qualität.

  • Integrierte Bearbeitungswerkzeuge (ProSuite Edit-Tools) unterstützen die fehlerfreie Erfassung und die effiziente Fehlerkorrektur
  • Deutliche Produktivitätssteigerung dank kurzer Prüf-/Korrekturzyklen
  • Mehrstufige Prüfung: ausgewählte Objekte, ganze Arbeitspakete oder vollständig integrierter Datenbestand

Automatisierte Prüfung mit Geoprocessing-Werkzeugen

Automatisierte Prüfung mit Geoprocessing-Werkzeugen

Qualitätsprüfungen können auch ausserhalb von ArcMap automatisiert ausgeführt werden mit Geoprocessing-Werkzeugen:

  • Prüfung gegen individuelle Qualitätsbedingungen
  • Ad-hoc-Prüfung von grundlegenden Qualitätsbedingungen
  • Dokumentation und Bewertung von Schemaunterschieden
  • Prüfung des Resultats von Datumstransformationen

Die Prüfergebnisse werden umfangreich dokumentiert.


Flexible Integration in bestehende Umgebungen

Flexible Integration in bestehende Umgebungen

Die ProSuite QA Extension ist gut einsetzbar auch im Rahmen von Fachschalen und ergänzend zu bestehenden QA-Lösungen.

Legen Sie heute noch los.

Haben Sie Fragen? →