Kartenquelle: Esri Australia/PTV

Als Teil der Esri Technologie und Business-Strategie stellen wir Open-Source Software bereit und unterstützen sie. Über 350 Open-Source Projekte sind bereits auf der Entwickler-Plattform GitHub veröffentlicht. Ausserdem bietet Esri eine Reihe von speziell zugeschnittenen Open-Source Lösungen, um ArcGIS anzupassen und zu erweitern.

"Wir wissen, dass gute Ideen viele Quellen haben. Es ist spannend zu sehen, wie ArcGIS Nutzer ihre Projekte mit Open-Source Software ganz individuell anpassen und öffentlich zur Verfügung stellen."

Jack Dangermond, Esri President



Mit Open Source entwickelt


Die ArcGIS Plattform integriert und nutzt Open-Source Technologien wie GDAL. Red Hat Enterprise Linux- und SUSE Linux- Geodatabases sowie PostgreSQL-Datenbanken werden unterstützt. Mit ArcGIS for Server können GIS-Services über Open-Source Webserver wie Apache Tomcat und Oracle GlassFish bereitgestellt werden.

Beiträge zu Open Source


Esri trägt aktiv zu zahlreichen externen Open-Source Projekten anderer Organisationen bei und hilft so, das öffentliche GIS-Portfolio auszubauen. Bereitgestellt wurden beispielsweise auch Fixes und Aktualisierungen für Open-Source Bibliotheken wie GDAL und Wine.


52°North Open Source Projekte

52°North Open-Source Projekte


Esri ist Mitbegründer und Förderer von 52°North, einem internationalen Verbund von Partnern aus Forschung, Industrie und öffentlicher Verwaltung. Ziel ist es, Innovationen im GIS-Bereich voranzutreiben. Alle 52°North Partner verfügen über langjährige Erfahrung im Bereich Geo-IT und engagieren sich für die Erarbeitung internationaler Standards.


Open Source-Karten und -Apps


Über 300 Karten- und App-Vorlagen von Esri stehen für einen schnellen Projekteinstieg bereit. Die Vorlagen sind nach Produkt und Branche organisiert. So können Nutzer schnell Lösungen finden, konfigurieren und verwenden, die genau auf ihre Anforderungen zugeschnitten sind und bewährte Beispiele sowie neue Trends berücksichtigen.

Open Source-Karten und -Apps