Das Potenzial der Menge ausschöpfen

Die Gemeinschaft einbinden, das bedeutet: direkter Austausch mit der Öffentlichkeit, mit Kunden und Mitarbeitern. Dieser Austausch geht in beide Richtungen. Crowdsourcing wird so noch einfacher. Die Arbeit mit ArcGIS ist unabhängig von einer Internetverbindung: Daten werden offline erfasst und später über eine Internetverbindung gesendet.

Das Potenzial der Menge ausschöpfen

Apps für jedes Gerät – ganz ohne Programmierung

Karten (und Smartphones) sind Teil unseres Alltags. Kunden und Mitarbeiter verfügen bereits über die erforderlichen Tools, um Fotos zu machen, Positionen zu bestimmen und andere Informationen festzuhalten. ArcGIS bietet Vorlagen für mobile Apps und Web-Apps, die mit dem eigenen Branding versehen werden können. Auf diese Weise lassen sich innerhalb von wenigen Minuten Apps für unterschiedliche Geräte erstellen und bereitstellen.

Apps für jedes Gerät

Die Zusammenhänge hinter den Daten

Und wie werden all die neuen Daten interpretiert? Die Lösung: räumliche Analysen mit ArcGIS. Mit nur wenigen Klicks können Daten in der Karte aggregiert und Hot-Spots ermittelt, Fahrzeitanalysen durchgeführt und Routen für Aussendienstteams geplant werden.

Die Zusammenhänge hinter den Daten

Präsentation für mehr Transparenz

Der Beitrag aller Beteiligten zählt: Dashboards und Story Maps sind eine gute Möglichkeit zu präsentieren, wie ein Projekt Gestalt annimmt und sich weiterentwickelt. Behörden zeigen auf diese Weise mehr Transparenz und verdeutlichen, die Rechenschaftspflicht wird ernst genommen. Unternehmen können Karten in Auftrags- und Dispatchsystemen integrieren, z. B. für die Terminplanung, Fortschrittsnachverfolgung oder Berichterstellung.

Präsentation für mehr Transparenz