Datenmanagement

Daten optimal nutzen

Jedes GIS ist nur so gut wie die darin enthaltenen Daten. ArcGIS bietet eine umfassende Palette von Werkzeugen zum Speichern, Bearbeiten und Verwalten von Daten, ganz nach den individuellen Anforderungen und Prozessen.


Daten speichern

ArcGIS unterstützt vorhandene Workflows für den Zugriff, die Nutzung und Speicherung von GIS-Daten.

Einzelne Dateien

ArcGIS unterstützt zahlreiche Datenformate, wie Shapefiles, File-Geodatabases, Tabellen, CAD- und Raster-Daten. Eine File-Geodatabase bietet klare Vorteile gegenüber anderen Formaten in Bezug auf Struktur, Performance und Datenmanagement. Mit der Esri File Geodatabase API kann direkt auf gespeicherte Daten zugegriffen werden.

Datenbanken

Von ArcGIS können Verbindungen direkt mit verschiedenen relationalen Datenbanksystemen (RDBMS) und Big Data-Datenbanken hergestellt werden.

Geodatabases

In einer Geodatabase werden GIS-Daten zentral abgelegt und können so einfach abgerufen und verwaltet werden. Die Daten lassen sich in Desktop-, Server- und mobilen Umgebungen verwenden. Grundlage ist ein RDBMS, z. B. SQL Server, Oracle oder PostgreSQL. Alle Arten von GIS-Daten werden unterstützt.

In der Cloud

Daten können entweder über ArcGIS Online in der Esri Cloud oder in einer eigenen Cloud-Infrastruktur vorgehalten werden. Die Implementierung von ArcGIS in Cloud-Plattformen wie Amazon Web Services, Microsoft Azure, IBM SoftLayer und VCE ist ebenfalls möglich.


Daten bearbeiten

Erstellung und Verwaltung geografischer Daten-Layer leicht gemacht: ArcGIS bietet ein umfassendes Portfolio an Werkzeugen und Workflows für die erfolgreiche GIS-Arbeit.

Bearbeitung durch einzelne Benutzer

Dank der leistungsstarken Bearbeitungswerkzeuge und Workflows von ArcGIS lassen sich mehrere GIS-Layer bearbeiten und administrieren.

Bearbeitung durch mehrere Benutzer

Für mehrere Benutzer kann eine unternehmensweite Lösung auf der Basis einer Geodatabase implementiert werden. Die Geodatabase bietet dabei die Möglichkeit der Versionierung, Replikation und Archivierung für die nahtlose, unternehmensweite Bearbeitung und Verwendung der Geodaten.


Von Big Data profitieren

Von Big Data profitieren

ArcGIS entfaltet das Potenzial von Big Data durch benutzerdefinierte Analysen und Visualisierung im geografischen Kontext. Dabei können nicht nur grosse Datenvolumina, sondern auch völlig unterschiedliche Arten von Informationen verarbeitet werden.


In Unternehmenssysteme integrieren

In Unternehmenssysteme integrieren

ArcGIS lässt sich hervorragend in vorhandene Geschäftssysteme integrieren und sorgt so für noch mehr Analysemöglichkeiten. Die Vorteile liegen auf der Hand: vertiefte Geschäftsdatenauswertung, bessere Zusammenarbeit, höhere Produktivität und optimierte Kundendatenverwaltung.

Mehr erfahren


Regeln und Abhängigkeiten festlegen

Regeln und Abhängigkeiten festlegen

Beim Speichern von Daten in einer Geodatabase sorgt ArcGIS dafür, dass die Datenintegrität gewahrt bleibt und Informationen effizient verwaltet werden. Es können Abhängigkeiten zwischen Datensätzen (z. B. Vernetzungen und Topologien) erstellt oder Regeln für einzelne Datensätze (z. B. Domänen oder Subtypes) festgelegt werden.


Metadaten verwalten

Metadaten verwalten

Metadaten beschreiben Inhalt, Qualität, Quelle und weitere Eigenschaften von Daten. Vollständige und korrekte Metadaten sind essenziell für zuverlässige, qualitativ hochwertige Daten. ArcGIS unterstützt neben benutzerdefinierten auch standardisierte Metadatenprofile wie FGDC, ISO, INSPIRE und Dublin Core.

Weitere Informationen zu Metadaten-Styles und -standards


Daten sichern

Daten sichern

Das Konzept von ArcGIS ist so ausgelegt, dass die spezifischen Sicherheitsanforderungen von Organisationen optimal umgesetzt werden. Ausserdem bietet es höchste Flexibilität und Kontrolle im Hinblick auf die Implementierung, Wartung, Sicherung und Verwendung der GIS-Plattform.

Mehr erfahren

Datenmanagement ist ein wichtiger Aspekt der ArcGIS Plattform.

Mehr erfahren →