Features

 

Mehr Einsatzmöglichkeiten – mit Client-Apps

Mehr Einsatzmöglichkeiten – mit Client-Apps

ArcGIS for Server bietet eine Reihe von Client-Apps für den Einsatz in unterschiedlichen Bereichen: von der Bereitstellung kritischer Geschäftsdaten in einem Dashboard über Karten in gängigen Business-Intelligence-Systemen bis hin zur mobilen Datenerfassung durch Aussendienstmitarbeiter.


Geodaten zentral verwalten

ArcGIS for Server ist ein kartenzentriertes Content-Management-System. Es erleichtert die Nutzung und Verwaltung Ihrer Geodaten und die Suche nach relevanten Informationen. Es beinhaltet einen integrierten Karten-Viewer, Werkzeuge zur Kartenerstellung und Vorlagen, mit denen Sie Webapplikationen einfach erstellen und implementieren.

Geodaten zentral verwalten

Webservices als Ergänzung

Webservices als Ergänzung

Jeder in Ihrer Organisation profitiert von den vielfältigen Funktionen und Möglichkeiten von ArcGIS for Server und den Erweiterungen. Benutzerdefinierte Webservices sind einfach zu erstellen und zu verwalten: Kartenerstellung, Geokodierung, GIS-Analysen, Webediting, Netzwerkanalysen, Datenbankzugriff und Geodatenmanagement.


Geodaten in Echtzeit

Unterschiedlichste Streaming-Daten können in das System integriert werden. Mitarbeiter werden benachrichtigt, wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind – alles in Echtzeit. ArcGIS for Server (mit ArcGIS GeoEvent Extension for Server) kann beliebig verknüpft werden, etwa mit GPS, Mobiltelefonen und Social Media oder anderen Sensoren. Die Daten werden in Echtzeit verarbeitet und gefiltert. So können Sie Ihre Assets überwachen, Karten und Daten aktualisieren und Benachrichtigungen per E-Mail oder als Sofortnachricht senden.

Geodaten in Echtzeit

Bilddaten freigeben

Bilddaten freigeben

Es gibt verschiedene Möglichkeiten zur Veröffentlichung und Freigabe von Bilddaten. Mit ArcGIS Image Extension for Server stehen Ihnen weitere Optionen zur Verfügung, mit denen eine grosse Anzahl von Bilddaten und Rastern erstellt, verwaltet und genutzt werden können.


Zugriff auf räumliche Daten in Datenbanken

ArcGIS for Server unterstützt die Verarbeitung räumlicher Daten, die in relationalen Datenbanksystemen gespeichert sind, zum Beispiel:

  • IBM DB2 and IBM Informix Dynamic Server
  • Microsoft SQL Server, Microsoft SQL Server Express, and Microsoft SQL Azure
  • Netezza
  • Oracle
  • PostgreSQL

Das System beinhaltet darüber hinaus die Geodatabase - das übergreifende Framework zum Speichern und Verwalten von Daten. Mit der Mehrbenutzer-Geodatabase lassen sich komplexe Regeln und Abhängigkeiten abbilden und Datenmodelle wie Topologien, geometrische Netzwerke und Netzwerk-Datasets konfigurieren. Die Datenintegrität ist damit sichergestellt, die gleichzeitige Bearbeitung durch mehrere Benutzer möglich.

Zugriff auf räumliche Daten in Datenbanken

Einfache Integration in vorhandene IT-Infrastruktur

Einfache Integration in vorhandene IT-Infrastruktur

ArcGIS for Server passt sich Ihrer IT-Infrastruktur und den Sicherheitsanforderungen an. Unterstützt werden verschiedene Bereitstellungsszenarien: On-Premises, in der Cloud, virtuell und hybrid. Fügen Sie ArcGIS Online hinzu oder nutzen Sie ArcGIS for Server unabhängig. Die Anwendung unterstützt Windows Active Directory, LDAP und PKI-Sicherheit. Ein weiterer Vorteil ist die optimale Skalierbarkeit, um bei höherem Bedarf mehr Kapazität zur Verfügung zu stellen.

Funktionalität

Basic Standard Advanced
Unterstützung räumlich aktivierter Datenbanken*
Geodatabase Management
GIS Webservices Geodaten-Service
Image-Services      
Web Mapping-Anwendungen
Anwendungen für Smartphone und Tablet
Webediting
Geoverarbeitung
Erweiterte Geoverarbeitung mit Erweiterung
Unterstützung für Echtzeitdaten mit Erweiterung mit Erweiterung
Kartenzentriertes Content-Management-System   mit Erweiterung

*Räumlich aktivierte Datenbanken sind Datenbanken, die landesspezifische räumliche Datentypen beinhalten.


Detaillierte Informationen finden Sie in ArcGIS 10.3.1 for Server Functionality Matrix.