Skip to Content

Der Bevölkerung Gehör verschaffen


Bürgerinnen und Bürger möchten aktiv an der Gestaltung ihres Lebensraums mitwirken. Geoinformationssysteme (GIS) helfen uns dabei, die Bedürfnisse der Bevölkerung zu erkennen und zu anlysieren: Wo ist Bedarf für neue Parkplätze? Wo braucht es mehr Grünflächen? Und ist die Lärmbelästigung besonders hoch?

Geoinformationssysteme bieten Bürgern die Möglichkeit, sich innerhalb eines Systems zu organisieren, Probleme zu identifizieren und Ideen zu kommunizieren. Das schafft eine transparente Kommunikation zwischen Politik und Bürgerschaft - und jede Menge Synergien. 

Die Interaktion zwischen Politik und Bevölkerung stärken


GIS-Technologie erlaubt die Interaktion zwischen Städten und Regionen und den Menschen, die diese bewohnen. Als politischer Entscheider schaffen Sie einen digitalen Kanal, der Sie darüber informiert, was die Bürgerinnen und Bürger beschäftigt - und wo dringender Handlungsbedarf besteht. 

Statt auf ihr Bauchgefühl verlassen Sie sich auf aussagekräftige Daten und deren räumliche Analyse. Bürgertrends und Stimmungen werden sichtbar und lassen sich so frühzeitig für die Stadtplanung und Regionalentwicklung brauchbar machen.

Smart City: Von der Theorie zur Praxis


Fachbeiträge, Interviews, Webinare, Case Studies. Hier bleiben Sie auf dem Laufenden.

Video

Bürgerbeteiligung 2.0

Digitaler Austausch

Wie kann die digitale Kommunikation zwischen Städten und der Bevölkerung verbessert werden? Diese Webinar-Aufzeichnung gibt Antworten.

Blog

Den Klimawandel verstehen - dank der Bevölkerung

Open Data und Partizipation

Die Stadt Zwolle bindet ihre Einwohnerinnen und Einwohnern auf einem Geohub digital ein, um mehr Kenntnisse über den Klimawandel zu sammeln.

Show More

Kontaktaufnahme


Unsere Experten nehmen sich gerne persönlich für Sie Zeit, um Ihre offenen Fragen zu beantworten. Bitte füllen Sie dazu folgendes Kontaktformular aus.